Lebensretter gesucht!

Crowdfunding-Projekt:
Anschaffung von Defibrillatoren für unsere Werkstätten in Freising, Erding, Burgharting und Kleinbachern

Um was geht es genau?

Jährlich sterben in Deutschland über 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Mit jeder Minute, die ohne Defibrillation verstreicht, sinkt die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Reanimation. Ein automatischer Defibrillator ist ganz einfach zu handhaben. Jeder Ersthelfer kann damit Leben retten.
Menschen mit einer Behinderung haben oftmals angeborene Herzfehler bzw. eine Herzschwäche. Deshalb möchten wir gerne für alle unsere Standorte eigene Defibrillatoren anschaffen.

Warum brauchen wir Sie?

Ein automatischer Defibrillator rettet Leben! Trotzdem gibt es von staatlicher Seite hierfür keine finanzielle Hilfe. Deswegen suchen wir Unterstützer für diese Anschaffungen. Aktuell fehlen uns noch 2.500 €.

Wie genau können Sie uns unterstützen?

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“, lautet das Motto der Crowdfunding-Plattform der Freisinger Bank. Darauf hoffen wir, und dort haben wir auch unser Projekt eingestellt.
So können Sie konkret helfen:
1. Im Zeitraum zwischen Mai und einschließlich Juli 2017 die Webseite www.fs-bank.viele-schaffen-mehr.de aufrufen und mehr über uns und unser Projekt erfahren.
2. Unterstützer werden! Ab 5 Euro sind Sie dabei.
3. Sollten wir es im genannten Zeitraum nicht schaffen, die benötigten 2.500 € für die Anschaffung der Defibrillatoren zu sammeln, erhalten Sie Ihr Geld zurück.

Crowdfunding-Projekt_web
Gemeinsam Leben retten: “Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele!”

 

Was ist Crowdfunding?

Beim Crowdfunding schließen sich viele Menschen zusammen, um ein Projekt finanziell zu unterstützen und es so zu realisieren. Das Geld, das auf diese Weise zusammenkommt, wird aber nur ausgezahlt, wenn der für die Umsetzung nötige Mindestbetrag gesammelt werden konnte. Bei uns: 2.500 € für die Anschaffung von Defibrillatoren. Ist dies nicht der Fall, erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück. Crowdfunding wird über Plattformen im Internet organisiert, zum Beispiel über die Plattform der Volksbank-Raiffeisenbanken „Viele schaffen mehr“.

 

 

>> Hier geht’s zu unserem Flyer.